Nutzen

Mengendokumentation von individuell definierbaren Blutprodukten zum Patienten

  • Menge
    • Ausgabe Apotheke
    • verfügbarer/ausgegebener Blutprodukte zu einem Patienten
    • applizierte Blutprodukte
    • verworfene Blutprodukte
  • Erzeugung des Zusatzentgeltes zur Abrechnung (Mengenkalkulator)
  • Individuelle Dokumentationsbestandteile in eigenem Subformular
    • Tiefere Dokumentation durch Parametrierung möglich
  • Ausschlüsse:
    • Keine Transfusionsgesetz-konforme Dokumentation
    • Keine Anbindung an Materialwirtschaft

Keine Anbindung an Stationslager

Zusätzliche Information

Länderverfügbarkeit

A, CH, D

Aktuelle Version

4B

Voraussetzungen

Mengenkalkulator (QCIS)