(Produktverfügbarkeit ab 1.12.2020)

Zusatzfunktionen (ADD_COVE)

Screening-Dokumentation

  • Massen-Mitarbeiter-Screenings
    • Schnellerfassung
    • Vorbelegungen

Dokumentation

  • Generische Definition der Statusbezeichnungen möglich
  • Zusätzliche Dokumentation des Medizinischen Datums bei einer Status-Änderung
  • Erweiterung der Diagnostikdokumentation um Begründungfeld
  • Dokumentationserleichterung bei Patienten mit gesicherter Infektion

Arbeitsliste

  • Zusätzliche Arbeitslistenfilter (z.B. Begleitpersonen, …)
  • Definition eines Kontextmenüs in der Arbeitsliste
  • Freitextfilter in der Arbeitsliste
  • Vollständigkeitsindikator bzgl. der Patientendaten (Kontaktdaten)
  • Rollenspezifische Klardaten-Darstellung von versiegelten Falldaten in der Arbeitsliste
  • Filter und Darstellung Vidierstatus
  • Darstellung von Informationen aus kundenspezifischen Subformularen und Filterbarkeit über Textfilter

Unterstützung DIVI-Intensivregister

  • Zusätzliche Arbeitsliste zur Unterstützung der Meldung an das DIVI Intensivregister

Beschreibung

 

Funktionsübersicht

  • Trennung von Patientenstatus und Testergebnis
  • Dokumentation mehrerer Tests pro Verdachtsfall möglich
  • Kennzeichnung von Mitarbeitern
  • Statuserweiterung (verstorben/genesen)
  • Dokumentation bei nicht durchgeführter Testung
  • Filtererweiterungen in der Arbeits- und Prüfliste
  • CSV-Exportmöglichkeit

bisher:

Zur Bewältigung der Verdachtsfall-Dokumentation der COVID-19-Patienten in den ORBIS-Kliniken stellt Dedalus HealthCare dieses AddOn seinen Kunden zur Verfügung, die nicht das ORBIS Infektionsmanagement (OIM) benutzen.

Das Produkt besteht aus einem Dokumentationsformular für Verdachtsfälle, das über ein Kontextmenü aufgerufen werden kann. Eine filterbare Arbeits- und Prüfliste ermöglicht die fortlaufende Kontrolle, ob alle relevanten Meldungen durchgeführt wurden und Testergebnisse noch offen sind.

Verdachts-Formular:

Das Formular wird zum Patientenfall geöffnet und ermöglicht neben einem Screening anhand der Kriterien des RKI die Dokumentation eines pot. Testergebnisses und der zugehörigen Meldungen an das Gesundheitsamt. Auf einem weiteren Aktenreiter können Kontaktpersonen durch einen Mitarbeiterbaustein dokumentiert werden.

Prüf- und Kontrollliste:

Die Prüf- und Kontrollliste ermöglicht die Anzeige aller dokumentierten Verdachtsfälle unter Filterung von:

  • Testergebnis
  • beatmet
  • Fallführende Fachabteilung / Ambulanz

Eine weitere Liste prüft auf noch nicht durchgeführte Meldungen.