Nutzen

  • fallbezogene Dokumentation Status der Infektion mit Coronavirus SARS-CoV-2
    • Abbildung Testkriterien gemäß den Vorgaben des Robert Kocht-Instituts
    • Dokumentation COVID-19 spezifischer diagnostischer Maßnahmen (inkl. Ableitung tarifneutraler Leistungen)
    • Erzeugung COVID-19 spezifischer CAVE- bzw. Alert-Einträge
    • Dokumentation Kontakte zu Mitarbeitern
    • kundenspezifisch erweiterbar
    • Darstellung in der Patientenkurve
    • Unterstützung und Kontrolle des Prozesses der Erstellung notwendiger Meldungen an das Gesundheitsamt
  • 4C Mortality Score
  • COVID-19 Übersicht
    • Dokumentationen
    • Diagnostik
    • Offene Meldungen
    • CSV Export der Daten
    • Darstellung bis zu drei kundenindividueller Zusatzspalten

Beschreibung

Das AddOn COVID-19 Verdachtsdokumentation erweitert ermöglicht die Dokumentation des Status der Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 eines Behandlungsfalles in ORBIS. Das Formular COVID-19 Dokumentation Verdachtsfall sieht hierbei folgende Eingabebereiche vor:

  • Patientenkontaktdaten
  • Ausgangslage (Aufnahme mit gesicherter Infektion, Dokumentation im Rahmen eines Screenings, Testkriterien gemäß den Vorgaben des Robert Koch-Instituts)
  • Symptome
  • COVID-19 spezifische diagnostische Maßnahmen (Zeitpunkt, Art der Diagnostik, Ergebnis, Begründung, erbringender Mitarbeiter, Chargennummer, inkl. der Ableitung tarifneutraler Leistungen)
  • Status der Infektion (Verdacht, negativ, positiv, genesen, nicht getestet, unklar, Antigen-Schnelltest negativ, Zeitpunkt Gültigkeit des Status, Historie Status)
  • notwendige Meldungen an das Gesundheitsamt (inkl. der Möglichkeit der Konfiguration von Formularaufrufen)

Des Weiteren soll das AddOn die verantwortlichen Mitarbeiter bei der Prüfung der Meldungs-erfordernisse und der Kontrolle des Meldungsprozesses an das Gesundheitsamt unterstützen. Hierzu werden beim Speichern des Formulars Meldungstexte erzeugt. Dies erfolgt in Abhängigkeit der Angaben im Formular. Dokumentationen mit offenen Meldungen können in der COVID-19 Übersicht Offene Meldungen patientenübergreifend eingesehen werden.

Das AddOn beinhaltet das Benutzerfach COVID-19 Übersicht. Dieses erlaubt in Abhängigkeit der Berechtigung Zugriff auf verschiedene Listen:

  • Dokumentation (Details Dokumentation, inkl. Informationen zur Beatmungssituation und Beatmungsdauer, Aufenthalt intensivmedizinische Abteilung des Behandlungsfalles)
  • Diagnostik (Details Dokumentation Bereich Diagnostik)
  • Offene Meldungen

Alle Listen werten das Formular Dokumentation Verdachtsfall COVID-19 aus und präsentieren, je nach Liste, weitere in diesem Kontext relevante Informationen des Behandlungsfalles.

Für alle Listen der COVID-19 Übersicht kann ein kundenindividuelles Kontextmenü hinterlegt werden. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, die Listen der COVID-19 Übersicht, um bis zu drei kundenindividuellen Spalten zu erweitern.

Zusätzliche Informationen

Aktuelle Version

2.0.4

Entwickler

Ulrike Schmidtke